Sie sind hier: EPIG Unterfluraggregat / Gegenüberstellung

Vergleich Stromaggregat konventionell / EPIG

Konventionell EPIG

Ablauf
● Aggregat als Anhänger mitführen
● Erdungsmeßspieße setzen
● Einmessen
● Erdungsspieße setzen und verkabeln

Diese Arbeiten dürfen nur von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.
Zeitaufwand ca. 1 Stunde.

Ablauf
● Motor des Fahrzeugs starten
● Schaltschrank einschalten
● Warten bis Frequenz und Spannung stimmt
● Mit der Arbeit beginnen

Zeitaufwand ca. 2 Minuten.

Weitere Nachteile
● Haftung bei unzureichender Erdung
● belegte Anhängekupplung
● auf 80 km/h begrenzt
● zusätzlicher Spritkanister
● ca. 10-faches Gewicht
● geringe Geländegängigkeit
● wesentlich höherer Spritverbrauch

Weitere Vorteile
● von Laien bedienbar
● immer dabei
● geringere Anschaffungskosten

Video: Ablauf der Erdung

Für dieses Video benötigen Sie den kostenlosen Adobe Flash Player


Video: Über EPIG

Für dieses Video benötigen Sie den kostenlosen Adobe Flash Player